Ein Jonas in Australien

19November
2012

Byron Bay

Byron Bay

Irgendwie werde ich faul und schreibe keine Blogeinträge mehr. Der letzte kommt noch aus Nimbin. Ich versuch das ganze jetzt mal auf einen aktuelleren Stand zu bringen.

Also nach Nimbin bin ich mit dem Bus nach Byron Bay gefahren und in das gleiche Hostel wie Cathrin und Teresa eingecheckt. Da die beiden aber nicht zu erreichen waren, habe ich mich erst mal mit einer Belgierin und nem Ami aus meinem Zimmer auf den Balkon gesetzt. Erstaunlich, wie schnell man hier immer wieder Leute kennen lernt.

Beim Abendessen habe ich dann auch Cathrin und Teresa wiedergetroffen. Sehr cool, immerhin war es schon fast 4 Wochen her, dass wir uns in Brisbane getrennt hatten. Die Zeit hier vergeht einfach so schnell...

Am Abend sind wir dann noch in einen Club in Byron Bay gegangen. Aber irgendwie war ich nicht wirklich in Partylaune und bei den Bierpreisen hier kann man sich auch nicht wirklich in Stimmung trinken. In der Stimmung war ich an dem Abend wahrscheinlich nicht der beste Gesprächspartner... Sorry xD

Am nächsten Tag sind wir durch den National Park zum östlichsten Punkt Australiens gelaufen. Sehr beeindruckend. Man steht an der Klippe und an drei Seiten ist einfach nichts außer endloser Ozean. Dazu noch heftiger Wind. Schwer das auf nem Foto festzuhalten, aber ich packs trotzdem mal rein.

An diesem Abend war Karaoke in unserem Hostel. Ich sags mal so. Wenn es eine Liste geben würde mit Sachen, die ich nicht kann, dann würde Singen wahrscheinlich weit oben stehen. Sehr weit oben. Für mich war also klar, dass ich da nicht mitmache, aber Cathrin und Teresa hatten sich schon länger vorgenommen mal beim Karaoke mitzumachen. Respekt, aber ich glaube der Free Drink war doch eher der Ansporn, als das Bedürfnis vor anderen Leuten zu singen.

Am Samstag Morgen sind Cathrin und Teresa mit einer Mitfahrgelegenheit nach Sydney gefahren. Und ich hab auch meinen Bus für Sonntag gebucht. Am Abend wollte ich eigentlich schon früh auf mein Zimmer, um diesen Blogeintrag zu schreiben und vor der Busfahrt noch einmal richtig zu schlafen. Leider habe ich die Rechnung ohne meine Zimmerkollegen gemacht. Die haben nämlich eine kleine Zimmerparty gemacht. Zu dem Mädel aus Belgien und dem Ami, der eigentlich schon seit 2 Tagen ausgecheckt hatte, aber trotzdem noch im Hostel war, kamen noch etliche Engländer und ein Däne. Und der Kerl war einfach nur verrückt. Positiv verrückt. War ein sehr lustiger Abend. Irgendwann kam dann die Security und meinte, wenn wir schon auf dem Zimmer trinken, dann sollen wir doch bitte die Tür zu machen, damit uns keiner hört. Soviel zum Alkoholverbot im Hostel...

 

Am letzten Tag in Byron Bay hat es dann leider geregnet und so ist mein Plan zum Strand zu gehen, sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Ich hab dann irgendwie versucht die Zeit im Hostel totzuschlagen. Mittags gabs noch ein BBQ im Hostel und abends habe ich noch lange mit einem Franzosen und einem Italiener zusammengesessen. Mittlerweile reicht mein Englisch auch mal für ein längeres Gespräch.

Am Abend gab es dann auch wieder eine Demonstration der australischen Pünktlichkeit. Der Shuttle-Bus zur Haltestelle sollte um 20:40 vom Hostel losfahren. Ich bin also um kurz nach halb neun zur Rezeption gegangen und da sagt die, dass der Bus schon vor 5 Minuten abgefahren ist. Sie hat ihn dann angerufen, damit er nochmal zurück kommt. Also entweder 10 Minuten zu früh, oder viel zu spät, aber pünktlich geht anscheinend nicht :D