Ein Jonas in Australien

16August
2012

1. Woche

14.08.2012
So heut vor einer Woche  bin ich in Fraknfurt in meinen Flieger nach Australien gestiegen. Wird Zeit für nen zweiten Blogeintrag.
Zuerst unsere Gruppe besteht nur noch aus 7 statt 9 Leuten. Eine aus unserer Gruppe ist zur Sprachschule und der Österreicher ist nach 3 Tagen 12 Stunden mit dem Bus in irgendein Kaff ins Outback gefahren, um für 4 Wochen auf einer Farm zu arbeiten. Aber wir 7 versuchen eigentlich alles zusammen zu machen auch wenn wir mitlerweile auf 2 Hostels verteilt sind.
Die Tage hier gehen eigentlich ziemlich schnell um. Mag vielleicht daran liegen, dass wir es nie schaffen uns vor 10 Uhr zu treffen, aber glaube eher es liegt daran, dass es Abends um 6 schon dunkel ist. Die Stunden dazwischen haben wir in eigentich damit verbracht, zum Büro unserer Organisation zu laufen, um unseren CV (Lebenslauf) zu schreiben, oder zur öffentlichen Bibliothek zu laufen, um dank kostenlosem Internet nach Jobs zu suchen. Wir haben sogar eine passende Stelle gefunden. Erdbeerenpflücken nur 30min entfernt von Brisbane. Auf die Stelle haben wir uns alle mal unabhängig voneinander beworben. Schlussendlich haben wir den Job aber nicht bekommen,weil wir kein Auto haben. Naja war ja schon mal ein Anfang und ne Bewerbung auf Englisch zu schreiben war auch mal ganz interessant :-D
Nach 5 Tagen musste ich das Hostel wechseln, nachdem ich die letzte Nacht schon alleine in meinem Hostel war, weil die anderen keine Zusatznächte gebucht hatten. Schon komisch mit 3 wildfremden Leuten in einem Zimmer zu schlafen. Und einer dieser 3 Leute war ne echte Katastrophe. Das erste was er mich gefragt hat, war, ob er ich Zimmer rauchen dürfte. Zur Info eigentlich darf man wegen den Rauchmeldern nichteinmal Deo im Zimmer verwenden... Dann hat er die ganze Nacht geschnarcht wie son Baumfäller und am Morgen hat der erstmal meine Badelatschen  mitgehen lassen. Arschloch !
Aber jetzt bin ich wieder mit 3 anderen Leuten aus unserer Gruppe in einem Hostel. Auf unserem Zimmer ist noch ein Engländer, den ich aber bis jetzt kaum gesehen habe, und 2 Kanadierinnen. Mit denen waren wir gestern zu einem öffentlichen Grillplatz, von denen es hier in Brrisbane am Fluss einige gibt. Danach waren wir noch in de , nach eigener Aussage, billigsten Bar Brisbane, die praktischerweise direkt neben unserem Hostel ist :D  Dort kostet dann ein Jig Bier (1,1 l ) auch "nur" 12 Dollar. Aber wie schon im ersten Blogeintrag geschrieben, ist Alkohol hier einfach nur unglaublich teuer. Wir haben auch schon Goon probiert. Für die Leute, die noch nicht in Australien waren. Goon ist ein 4 Liter Karton Wein für 14 Dollar. Schmeckt eigentlich auch ganz gut, nur der nächste morgen ist hart. Wirklich hart :D
Was das Essen angeht läuft es eigentlich immer darauf hinaus, dass wir in den Supermarkt gehen, nach den billigsten Sachen, oder Sonderangeboten gucken und dann überlegen, was man daraus kochen könnte. Am dritten Tag haben wir jedoch die Öffnungszeiten des Supermarkts verpasst und mussten deshalb Instantnudeln vom Kiosk nehmen. Schmeckte nicht wirklich, aber man war nachher wenigstens einigermaßen satt. Trotzdem hab ich mein zweites Paket vorsichtshalber mal verschenkt ;) Als Entschädigung haben wir am nächsten Tag zur Entschädigung im Supermarkt eine 22er Packung Würstchen für 3 Dollar gefunden. Schnäpperken und Fleisch auf dem Teller. Dazu baked beans für 65 Cent die Dose. Fertig Backpackerherz was willst du mehr :D
Eigentlich wollte ich in den nächsten Tagen nach Cairns gehen, weil hier in Brisbane nicht wirklich was los ist. Aber jetzt überlegen wir mit allen Leuten nach Bundaberg in ein Working Hostel zu fahren, um ein bisschen Geld zu verdienen. Mal gucken was kommt, ändert sich eh jeden Tag...