Ein Jonas in Australien

08Sept
2012

Hervey Bay

Hervey Bay

Letzten Sonntag bin ich mit dem Greyhound weiter nach Hervey Bay gefahren. Nur 2 Stunden Busfahrt. Quasi gleich um die Ecke. Aus australischer Sicht :D

Nach einer weiteren halben Stunde Fusmarsch bin ich in meinem Hostel angekommen. Und wer läuft mir noch vor dem Einchecken über den Weg? Kay, der gerade von seiner Fraser-Tour zurückgekommen war. Die Welt ist klein.

Das Hostel war sehr gemütlich, aber es war nix los. Und der eigentliche Grund, warum ich von Rainbow Beach nach Hervey Bay gefahren bin, war eigentlich, dass ich in eine Stadt fahre, in der mehr los ist. Aber egal. Immerhin gabs hier Handyempfang und Kay hatte freies Internet, das er freundlicherweise mit mir geteilt hat.

Am Montag bekam ich dann eine E-Mail von der Organisation, dass meine Bankkarte nach 4 Wochen endlich in Brisbane angekommen ist. Und dieses Mal wollte ich wirklich waren bis ich die Karte habe. Wollte ich ja auch schon in Brisbane und Noosa machen. Also musste ich wohl etwas länger als die geplanten 2-3 Tage in Hervey Bay bleiben. Und in Hervey Bay ist genausoviel los wie in Rainbow Beach. Nämlich gar nichts. Der einzige Unterschied ist, dass Hervey Bay größer ist. Deshalb läuft man halt zum Supermarkt 25 statt 5 Minuten und zum Strand 10 Minuten statt 5. Naja geht der Tag schneller rum...

Ansonsten waren wir viel in unserem Hostel. Zeit totschlagen. Aber dafür hatten wir Abends auch Zeit ordentlich zu kochen. Nicht nur Nudeln mit Tomatensoße, sondern auch mal Bratkartoffeln mit Ei, oder Wraps.

Nach 5 Tagen, oder 140 Schachpartien gegen den Computer, 30 Spielen Mahjong (kann man das Spiel überhaupt gewinnen?) und Internet im Wert von weit über 100$ (zum Glück bekam Kay das kostenlos) kamen am Freitag auch endlich unsere Bankkarte n an. Weil wir aber mit den Karten noch zur Bank mussten (Stunde Fußweg für beide Wege) konnten wir am Freitag nicht mehr unsere weitere Reise planen.

Dienstag hatte ich von Lars gehört, dass er und Eric gerade in einem Working Hostel in Childers arbeiten. Also hab ich da am Samstag mal angerufen. Erstes Telefongespräch auf Englisch hier in Australien. Ich hab nicht alles verstanden, was er gesagt hat und er hat bestimmt nicht alles verstanden, was ich gesagt habe. Aber er hatte Arbeit für mich und Kay und wir konnten am nächsten Tag schon kommen. War ja einfacher als gedacht. Ab Montag werden wir dann Zucchinis pflücken. Abends haben wir dann noch mit zwei anderen Mädels aus unserem Zimmer gegrillt und das ein oder andere Gläschen Wein getrunken und dann war unsere Zeit in Hervey Bay auch vorbei. Endlich....

    Essen  Essen EssenGrillen